Baunscheidttherapie

 

Die Brennnessel-Nelken-Kombination

Baunscheidtieren geht auf Carl Baunscheidt (1809 - 1873) zurück. Er litt unter Rheuma. An einem Sommerabend im Jahr 1847 wurde er von Mücken in seine heftig schmerzende rechte Hand gestochen und stellte fest, dass daraufhin die Schmerzen nachliessen. Aufgrund dieser Erfahrung entwickelte Baunscheidt ein Nadelgerät und ein Kräuteröl, das die Wirkung des Mückensekrets nachahmen sollte. Die Therapie wurde von der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn klinisch untersucht und empfohlen und wird von vielen Ärzten angewendet.

 

Baunscheidt Therapie

Designport